Schubkarrengriffe

Die Schubkarre besteht nur aus wenigen Bauteilen und trotzdem ist jedes einzelne Teil sehr wichtig. Die Schubkarrengriffe sind die Verbindung zwischen Mensch und Arbeitsgerät und deswegen ist der Schubkarrengriff sehr wichtig für die sichere Handhabung bei der Arbeit. Mit der Zeit kann der Griff abnutzen, brechen oder aus dem Rahmen rutschen und dann wird es Zeit für einen neuen.

Was für Schubkarrengriffe gibt es?

Es gibt einmal den Holzgriff wie bei einer Mefro Schubkarre und einmal den Kunststoffgriff und beide unterscheiden sich doch wesentlich voneinander. Der Holzgriff liegt etwas rauer in der Hand und wenn man körperliche Arbeit nicht so sehr gewohnt ist, dann kann es zu einer Blasenbildung an den Händen kommen. Ähnlich wie wenn man nach langer Zeit mal wieder, mit einer Schaufel einen Tag arbeitet. Bei einer Schubkarre ist das aber egal, denn Sie werden nicht den ganzen Tag die Schubkarrengriffe in der Hand haben und Blasen vom fahren und kippen bekommen.

Der Kunststoffgriff liegt etwas weicher in der Hand, vorausgesetzt es ist ein weicher, eher gummihafter Griff, der sich der Hand anpasst. Er nimmt zwar keinen Schweiß auf und kann daher aus der Hand rutschen, wenn er aus Hartplastik besteht. Man sollte also darauf achten, dass der Schubkarrengriff aus Kunststoff weich in der Hand liegt.

Besonderheit bei Griffe aus Kunststoff: Es gibt welche mit einem Bügel der die Finger schützt, zum Beispiel wenn man im Rohbau durch Türen fährt und sich an engen Stellen die den Handrücken verletzten kann.

Welchen Schubkarrengriff braucht meine Schubkarre?

Wenn Sie einen Schubkarrengriff aus Holz haben, dann ist dieser in den Rahmen eingeschlagen, das heißt, er steckt im Rohr drin. In diesem Fall ist wiederum ein Holzgriff zu empfehlen, denn er lässt sich gut einschlagen, sitzt straff und gut im Rahmen, ist vom Preis her akzeptabel und altbewährt. Man kann hier auch Kunststoffgriffe zum einschlagen nehmen, allerdings handelt sich hierbei meist und Hartplastik und das dürfte wie oben schon erwähnt, in den Händen recht rutschig werden. Beide kosten nicht viel und es kommt auf einen Versuch an.

Gute Kunststoffgriffe wie zum Beispiel an einer Haemmerlin Schubkarre sind auf den Rahmen gesteckt und sollte auch wieder durch solch einen ersetzt werden.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Schubkarrengriffe die eingeschlagen werden ist der Innendurchmesser ( 30mm, 32mm, 33mm, 34mm ) vom Rohr des Rahmens zu beachten, bzw. zuvor auszumessen. Der Griff darf nicht zu dick und auch nicht zu dünn sein, sondern muss auf Anschlag in den Rahmen passen und fest sitzen.

Schubkarrengriffe die auf den Rahmen gesteckt werden müssen ebenfalls stramm und sicher sitzen. Auch hier muss man zuvor den Rahmen ausmessen.

Wo einen Schubkarrengriff kaufen?

Wer eine Markenschubkarre besitzt, der sollte sich auch einen original Schubkarrengriff vom Hersteller kaufen. Egal ob Capito, Fort oder müba, alle Hersteller bieten Ersatzteile zum Kauf an und die kann man bequem übers Internet bestellen.

Schubkarrengriffe kaufen