Schubkarre selber bauen

Eine neue und gute Schubkarre kostet zwischen 90 Euro und 130 Euro mit einer Mulde die ein Fassungsvolumen 85 bis120 Liter hat. Das ist viel Geld für eine Schubkarre und oft gibt es das gewünschte Produkt nicht einmal so wie man es haben will und bevor man irgendetwas kauft, da kann man sich eine Schubkarre auch selbst konstruieren und zusammen bauen.

Eigene Schubkarre aus Holz bauen:

Wenn ich mir eine Gartenschubkarre aus Holz bauen müsste, dann würde ich lediglich den Rahmen aus Holz anfertigen, wie bei einer schwedischen Schubkarre und die restlichen Bauteile zusammen kaufen. Das Schubkarrenrad bekommt man für ca. 20 Euro, die kleine Schubkarrenmulde für ca. 30 Euro und diverse Kleinteile wie Schrauben, Achshalterungen usw. vermutlich nochmals um die 10 bis 15 Euro. Dann braucht man natürlich noch ein gutes Holz für den Rahmen ( durchgängig ab Achse bis Schubkarrengriff ) und Werkzeug um das Holz zu bearbeiten.

Für das Holz berechne ich an dieser Stelle nochmals um die 20 Euro und dann sind wir auch schon beim Preis was eine gute Schubkarre im Baumarkt oder im Internet kostet. Zählt man noch den Arbeitsaufwand hinzu, dann lohnt es sich nicht wirklich.

Schubkarre aus Metall für den Stall und Hof selber bauen:

Für den Stall und den Hof sich selbst eine Schubkarre zu bauen lohnt sich, wenn man eine Spezialkonstruktion haben möchte, die es so schlicht und einfach nicht zu kaufen gibt. Das hat viel mit der Größe, der Anwendung und vor allem dem zu transportieren Gewicht zu tun - sprich, das Schubkarrenrad muss unter und nicht vor die Schubkarre montiert werden - was viele Hersteller in meinen Augen falsch machen und komischerweise nicht verstehen.

Dazu braucht es aber handwerkliches Geschick, Maschinen mit denen man das Material bearbeiten kann und einen ausgeprägten Sinn und einen gewissen Hang zum genauen arbeiten und zur Perfektion. Stahlrohre biegen, schweißen, bohren, Achse ausrichten um einen geraden Lauf zu gewährleisten - Dinge die man nicht einfach mal so an einem Samstagmittag in der Garage zusammen bastelt und Werkzeuge und Maschinen die nicht jeder herumstehen hat.

Aufs Geld darf man dabei nicht achten, auch nicht auf die Arbeitszeit, die man in eine selbstgebaute Schubkarre investiert, sondern nur auf das Produkt und die Arbeitserleichterung die mit solch einer Schubkarre erreicht werden soll.

Anleitung und Plan im Internet für eine Schubkarre:

Gibt es nicht und auch nicht auf dieser Seite. Die Gründe werden wohl sein, dass man sich eine Schubkarre halt „einfach mal so im Baumarkt“ kauft und man das nimmt, „was eben so gerade da ist“. Ein weitere Grund dürfte sein, dass wenn eine selbst entworfene und gebaute Schubkarre erst mal vollfunktionsfähig vor einem steht und es dann noch Interessenten gibt - ja dann produziert man im Nebenerwerb ein paar Schubkarren und verkauft die unter der Hand oder gleich übers Internet.

Fazit:

Eine Schubkarre ( Gartenschubkarre / Bauschubkarre ) selber bauen lohnt sich nicht wirklich, weil schon alle benötigten Einzelteile fast an den Preis heranreichen, was eben eine neue Schubkarre kostet. Arbeitsaufwand, Maschinen und Werkzeug, sowie der Ärger über Missgeschicke rechtfertigen dann die paar gesparten Euros nicht. Anders sieht es in der Landwirtschaft aus, wenn da einer das Geschick und das nötige Werkzeug zur Verfügung hat und eine spezielle Schubkarre braucht, für den lohnt es sich definitiv eine Schubkarre selbst zu entwerfen und zu bauen.

Schubkarre kaufen

SchubkarreSchubkarre selber bauen lohnt sich nur sehr selten